NATÜRLICH IST WESENTLICH

Zwei Glasfläschchen, eine Tube und ein Tiegel. Darin ein exakt abgestimmtes Zusammenspiel von Thymian, Gewürznelke, Zitrone und Zitronengras. Diese vier Produkte sind das Ergebnis eines intensiven Forschungsprozesses, in dem Dr. Roberto Lhotka biozertifizierte Kräuter so zusammenstellt, dass ihre Stärken perfekt zur Wirkung kommen. Frei von Parabenen, Formaldehyd und Mikroplastik. Entwickelt und hergestellt in Österreich.

media

Medizinisches Fachwissen und die Natur als perfekte Symbiose.

Die Geschichte von Dr. Lhotka’s Organic Dental Care ist einfach erzählt. Immer wieder wurde Dr. Lhotka von seinen Patientinnen und Patienten nach den “besten Zahnpflegeprodukten” gefragt.

“Ich hatte immer das Gefühl, dass die Auswahl nicht ausreicht. Die meisten Produkte wirken entweder rein vorbeugend oder zielen auf ein bestimmtes Beschwerdebild ab und lassen die anderen außer Acht. Aber ich wollte mehr für meine Patientinnen und Patienten. Ich wollte ein Produkt, das rundum vorbeugt, heilt und nachsorgt.”

Was Dr. Lhotka also wollte, war ein Produkt, das allen Ansprüchen gerecht wird. Ein Produkt, das eine intakte und gesunde Mundflora erhält, dabei hilft Beschwerden und Krankheiten zu bekämpfen und ebenso dabei unterstützt, erneute Erkrankungen zu vermeiden. Der nächste Schritt lag auf der Hand:

“Es ist ganz einfach - die Richtige gab es einfach nicht, also beschloss ich - ich muss es selbst machen. Das bin ich meinen PatientInnen und meinen Grundsätzen als Arzt schuldig”

Es ist ganz einfach - die richtige gab es einfach nicht, also beschloss ich - ich muss es selbst machen.
media

Wolfgang Lederhaas, Germanist, Philosoph, Aromatherapeut, Parfumeur und Kosmetikhersteller vereint Geistes- und Naturwissenschaften. Er widmete sich in Graz, Wien und Berlin dem Studium der Philosophie, Psychologie, Germanistik sowie einer klassischen Gesang-Ausbildung. Wolfgang Lederhaas arbeitete als Assistent des Direktors der Diplomatischen Akademie, Botschafter Dr. Jiří Gruša.

Die Suche nach der optimalen Lösung

In unserer Mundhöhle gibt es ungefähr 750 verschiedene Bakterien, viele Bakterien im Mund sind ungefährlich, sogar notwendig für eine intakte Mundgesundheit, aber leider eben nicht alle. Diese krankheitserregenden Bakterien sind Grund für akute und chronische Entzündungen im Mundbereich. Parodontitis, umgangsprachlich auch oft „Paradontose“ genannt, ist wohl die bekannteste dieser Erkrankungen.

Normalerweise werden Antibiotika eingesetzt, um akute Erkrankungen im Dentalbereich zu bekämpfen, so werden krankheitserregende Bakterien abgetötet. Allerdings kann so die Gefahr, dass die Bakterien erneut wachsen, nicht gebannt werden. Es ist aber unabdinglich sicherzustellen, dass die krankheitserregenden “bösen” Bakterien abgetötet werden. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass die “guten” Bakterien, nämlich die, die notwendig sind, um eine gesunde Mundflora zu erhalten, nicht auch abgetötet werden.

“Einfach ausgedrückt: es geht immer um die Mundflora. Es gibt gute und schlechte Bakterien. Um gesund zu bleiben oder zu werden, müssen die krankheitserregenden Bakterien abgetötet werden und die guten Bakterien müssen erhalten bleiben. Ansonsten wird man immer nur kurzfristige Besserung erreichen. Und schlimmstenfalls schwächt man das eigene Immunsystem so, dass man die Tür für erneute Erkrankungen öffnet”

Modernste medizinische Erkenntnisse treffen auf Naturheilkunde

Ausgehend von pflanzlichen Heil- und Wirkstoffen, die er bereits seit vielen Jahren erfolgreich in seiner Praxis eingesetzt hatte, begann Dr. Roberto Lhotka, Kräuter und pflanzlichen Inhaltsstoffe, deren Wirkung gegen Bakterien und Viren wissenschaftlich belegbar ist, zu erforschen. Die Resultate waren so überzeugend, daß für Dr. Lhotka eine chemische Variante nicht mehr in Frage kam.

Im nächsten Schritt fokussierte er sich auf die Erforschung der Entstehung von Erkrankungen im Zahn- und Mundbereich. 2015 startete er mit seinen eigenen diversifizierten Patientenstudien. Ausgangspunkt war immer der sogenannte Hain-Test, der krankmachende Bakterien in der Mundflora nachweist. Diese Bakterien sind der Ursprung von Krankheiten wie etwa Paradontitis, schlechter Atem, Zahnfleischbluten und -schwund.

Um das optimale Resultat zu erhalten, verglich er die Resultate des Hain-Tests mit seiner Forschung der pflanzlichen Heilstoffe. Er testete, bis er nicht nur die harmonischste Kombination, sondern auch die ideale Dosierung gefunden hatte.

Vor rund drei Jahren startete Dr. Lhotka mit unterschiedlichen Patientenstudien. Kernpunkt dieser Studien war der sogenannte Hain-Test, der krankmachende Keime nachweist. Diese Keime verursachen Beschwerden wie etwa Parodontitis, Zahnfleischbluten, Zahnfleischschwund oder Mundgeruch.

Basierend auf den daraus gewonnenen Erkenntnissen entwickelte er gemeinsam mit Lederhaas Cosmetics ORGANIC DENTAL CARE by DR. LHOTKA VIENNA ORGANICS - antimikrobielle Zahnpflegeprodukte auf rein natürlicher Basis in Bioqualität.

media

Wenn es um die menschliche Gesundheit geht, darf es keinen Kompromiss geben.

Schützen, heilen, vorbeugen. Und kein Platz für Kompromisse

Nachdem so gut wie alle Probleme des Dentalbereiches ihren Ursprung in der Mundflora finden, muss eine ernstzunehmende Behandlung genau dort beginnen. Die Mundflora ist die Basis für schädliche Bakterien - und gleichzeitig auch die Grundlage für eine intakte Zahngesundheit.

“Wenn es um die menschliche Gesundheit geht, darf es keinen Kompromiss geben. Ich habe beschlossen, nichts außer den hochwertigsten Pflanzenextrakten zu verwenden, da es keine Wirkstoffe gibt, die kostbarer, reiner und effektiver ist als die, die uns die Natur bietet. Verifiziert durch modernste Forschung bieten meine Produkte die perfekte Symbiose aus Forschung und Natur.”

Durch die jeweils spezifische Kombination von ätherischen Ölen und Kräuter-Extrakten der Produkte, ergänzt die Produktlinie die professionelle Mundhygiene, die beim Zahnarzt durchgeführt wird. So kann man die Zähne auch zu Hause systematisch und nachhaltig pflegen.